Anpassungsstörung

Eine Anpassungsstörung entspricht dem ICD 10 Code F43.2. Eine Anpassungstörung wird beschrieben als ein “subjektives Leiden und eine emotionale Beeinträchtigung mit Einschränkung der sozialen Funktionen und Leistungen nach entscheidenden Lebensveränderungen (z.B. Emigration) oder belastenden Ereignissen (z.B. Todesfall, Trennung).“

Symptome

  • gestörter Anpassungsprozess nach einschneidenden Lebensveränderungen (Verlust enger Bezugspersonen, gravierende Veränderungen der sozialen Umgebung wie Flucht, Emigration, auch chronische Belastungsfaktoren wie ernste familiäre Probleme)
  • depressive Verstimmung, Angst und Rückzug, andauernde Besorgnis, Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit
  • teilweise auch sozial destruktives oder rücksichtsloses Verhalten
  • Beginn 1-3 Monate nach der Belastungssituation, selten länger als 6 Monate

Gute Heilungschancen bei psychotherapeutischer Behandlung sind gegeben