Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an meinen Seminaren.

Für alle meine Seminare gilt, dass die Teilnehmenden neben einer reinen Wissensvermittlung vor allem Möglichkeiten zur eigenen Erfahrung und zum Austausch haben. Dies sind für mich essentielle Bausteine einer erfolgreichen Fortbildung.

Zielgruppe meiner Fortbildungen ist jeder Mann und jede Frau, die neugierig sind auf sich selbst und immer wieder Betreuungs- und Pflegekräfte, Menschen in der Wohnbereichsleitung (WBL), in der Praxisanleitung (PAL), sowie Leitungskräfte in der Pflege.

Sich biegen statt brechen
Überleben im Berufsalltag durch Ressourcentraining und Resilienzentwicklung

Das Herz wird nicht dement
Demenz ist mehr als Gedächtnisverlust. Sie beeinflusst Gefühle, die gesamte Art, wie Menschen sich und ihre Welt erleben. Über ihr Herz können wir sie erreichen, wenn wir nur wissen, wie.

Wie geht es bitte nach Königsberg?

Traumbewältigung im Alter, insbesondere Kriegstraumata, stellen für Betroffene aber auch viele Angehörige eine besonder Form der Herausforderung dar. Wie können wir damit umgehen?

Herausfordernden Verhalten von Patient*innen
Wie umgehen mit durch Krankheit oder Persönlichkeit „schwierigen“ Patient*innen?

Angehörigenarbeit in der Praxis
Angehörige stellen eine wichtige Ressource im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen dar. Wie können wir diese Ressource entwickeln, nutzen und einsetzen?

Wenn alte Menschen aggressiv werden
Manche Menschen sind allein durch ihre Persönlichkeit aggressiv im Umgang. Was steckt dahinter und wie können wir dem bestmöglich begegnen?

Wie umgehen mit Konflikten?
Hintergründe, Entstehung und Bewältigung von Sach- und Beziehungskonflikten erkennen und professionell damit umgehen.

Leben und Sterben – Vom Trauern und Loslassen
Der Tod betrifft uns alle und dennoch ist der Umgang mit dem Tod oft ein Tabu. Dabei können wir und unsere Patient*innen viel durch einen offenen Umgang gewinnen.

Wenn der Körper nicht mehr mitmacht
Zur Entstehung psychosomatischer und somatoformer Störungen und Möglichkeiten der Behandlung in Therapie und Pflege.

Führung in der Arbeitswelt 4.0 Zahlen, Daten…Emotionen
Die Führung von Mitarbeiter wird selten vorher gelernt. Meist schwimmen wir schon im Wasser oder stehen kurz davor. Aber was bedeutet Führung heute? Wie lassen sich Aspekte der Achtsamkeit in einer modernen Arbeitswelt erfolgreich einsetzen und nutzen? 

Wieder das Lernen lernen – Leichter lernen mit NLP
Ein spezielles Angebot für Menschen in Weiterbildung, deren letzten Lernerfahrungen doch schon etwas zurückliegen. Wie fällt es uns leichter zu lernen und welche Tricks helfen uns schnell weiter?

Faire Bewertung und gerechte Beurteilung Wie schaffe ich das?
Speziell Praxisanleiter und Ausbildende stehen immer wieder vor der Herausforderung Azubi’s zu bewerten. Welche Kriterien sind hierbei zu beachten und können wir überhaupt objektiv sein?

Gelingende Kommunikation zwischen Schule, Azubis und PAL (Praxisanleiter)
Eine gelingende Kommunikation ist das A und O in einer erfolgreichen Arbeitswelt und doch so schwer in der Durchführung. Besser, gezielter und wertschätzender arbeiten wir durch den Einsatz gewaltfreier Kommunikation. Hierbei geht es mehr um die Vermittlung einer Haltung als um den Einsatz trockener Methoden.

Thema freiheitsentziehende Maßnahme/ Gewaltprävention in stationären Einrichtungen
Hinschauen, Eingreifen, Ansprechen, Dokumentieren und Informieren sind neben einem Verständnis für die Zusammenhänge, die entscheidenden Maßnahmen in der Gewaltprävention.

Stressmanagement und Burnout
Wie umgehen mit Stress? Wie kann ich ein Burnout vermeiden oder stehe ich bereits kurz davor?  Diese Fragen betreffen uns, in einer immer dichter getakteten Arbeitswelt, mehr oder weniger alle. Doch entscheidend sind die Antworten die jeder individuell für sich hierzu finden kann. Theorie und praktische Übungen wechseln sich ab.

Sollten Sie hieran Interesse oder hierzu Fragen haben, dann freue ich auf den Kontakt mit Ihnen über Telefon 06441 2046098 oder per Email: