Psychotherapie bei Lebenskrisen oder Burnout mittels Gestalttherapie und systemischer Therapie

Jeder kann in Lebenskrisen oder sogar einen Burnout geraten, aus denen ein Entkommen ohne professionelle Hilfe nur sehr schwer möglich ist. Gestalttherapie und systemisches Arbeiten können auf sehr effektive Weise dabei unterstüztzen, einen Weg aus der Krise zu finden und Vertrauen und Lebensfreude wieder zurückzugewinnen. Gerade wenn Sinn oder Bewusstheit im Leben abhanden gekommen sind und Freude und Leichtigkeit fehlen, wirkt es bereits erleichternd seinen Sorgen und Nöten Ausdruck zu verleihen. Insbesondere wenn Mitgefühl und Akzeptanz im Gegenüber erkannt und wahrgenommen werden kann.

Eine Überprüfung, inwieweit die Kriterien seelischer Gesundheit oder Heilung erfüllt werden, kann uns hier Hinweise geben, ob professionelle Hilfe sinnvoll wäre.

Eigenes emotionales Erleben stärkt zudem unser Gefühl von Lebendigkeit und kommt einer verbreiteten Sehnsucht nach Selbstbestimmung entgegen. Denn die Entdeckung und die Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse sind die Voraussetzungen dafür, ein selbstbestimmtes und somit zufriedenstellendes Leben zu führen.

Mittels strukturierter Interventionen, Fragen und Übungen zur Wahrnehmnung, möchte ich Sie dabei unterstüzen einen Weg des Lichts und der Bewusstheit einzuschlagen um ihr Leben mit Kraft und Erfüllung selbst gestalten zu können.

Mein Angebot umfasst folgende Themenbereiche:

  • Systemische Familienaufstellungsarbeit (im Gruppen- und Einzelsetting)
  • Unterstützung bei Lebenskrisen und Anpassungsproblemen
  • Behandlung von Phobien und Angstzustände
  • Schmerzen ohne organische Befunde
  • Burnout
  • Ess- und Schlafstörungen
  • Anhaltend gedrückte Stimmung
  • Entscheidungsschwierigkeiten
  • Fehlender Selbstwert
Hier und Jetzt Prinzip und Gegenwartsorientierung

Die Basis meiner psychotherapeutischen Arbeit besteht aus drei Säulen. Zunächst der Gegenwartsorientierung, d.h. die Orientierung am „Hier und Jetzt, dann der Selbstbestimmung des/der Klienten/in über Verlauf und Tiefe der Therapie sowie eine phänomenologische, d .h. erfahrungs- und erlebensorientierte Herangehensweise. Ziel ist es, vorhandene Potenziale bisher gut bewältigten Lebens zu nutzen und die gebundene kreative Kraft für selbstbestimmtes Wachstum und Veränderung freizusetzen.  

  Im Mittelpunkt steht die Förderung und Verfeinerung der Bewusstheit aller vorhandenen 
  und zugänglichen Gefühle und Verhaltensweisen. Methodisch geschieht diese Förderung
  der Bewusstheit u. a. durch den Einsatz von Übungen zur Selbsterfahrung. Diese werden
  aus der konkreten Therapiesituation und durch die Reflexion wertfreier Rückmeldungen
  heraus entwickelt.

 

  Haben Sie weitere Fragen? Ich freue mich über Ihre
  Kontaktaufnahme per Telefon oder Email.