Wer bin ich? Was will ich?

Die elementaren Fragen des Lebens „Wer bin ich?“ und „Was will ich?“  stehen im Mittelpunkt dieses Vortrags, der unterstützen möchte hierauf Antworten zu finden. Denn obwohl jeder von uns diese Antworten in sich trägt, fällt es uns schwer mit ihnen in Kontakt zu kommen. Welche Blockaden hindern uns? Wie gelingt es uns, unserem Leben einen Sinn zu geben und Zufriedenheit zu erlangen?

Der Ausgangspunkt all unserer Verstrickungen und Blockaden sind Traumatisierungen, die wir im Laufe unseres Lebens erfahren mussten. Diese Traumatisierungen aufzulösen ist Ziel einer indentitätsorientierten Psychotherapie. Gelingt es uns Traumata aufzulösen, erfahren wir ein Anwachsen von innerer Stabilität, Lebensfreude, Lebendigkeit, Kraft und Vertrauen. 

Freitag, den 21. Mai 2021 um 17:30 Uhr in der Schule des Lebens, THM Mittelhessen, Eintritt frei