Wer bin ich? Was will ich? Blockaden auflösen mit der Anliegenmethode (Vortrag)

Eine effektive Alternative zur klassischen, systemischen Aufstellung.

Das eigene ICH und die eigene IDENTITÄT stehen im  Mittelpunkt dieser identitätsorientieren Form der  Resonanzaufstellung.
Blockaden werden aufgelöst. Die gewonnene innere Stabilität gibt Lebensfreude, Lebendigkeit, Kraft und Vertrauen.
Statt Familienmitglieder, wie in der klassischen Aufstellung, werden einzelne Worte eines  zuvor formulierten Anliegens aufgestellt.
Auf diese Weise bleibt der eigentliche Fokus erhalten und es wird sich nicht im Finden eines vermeintlich stimmigen Platzes im System verloren.

Die Aufstellungsmethode orientiert sich an der aktuellen IoPT Aufstellungsmethode von Franz Ruppert (Professor und Psychotherapeut in München).

Der Vortrag beschreibt auf Basis der Veröffentlichungen und Seminare von Professor Franz Ruppert, die Theorie des Psychotraumas anhand der Täter-Opfer-Dynamik und stellt die Vorgehensweise der Anliegenmethode vor.

Mittwoch, den 5. Juni 2019 und 28. August jeweils um 19 Uhr in der Kulturstation Wetzlar, Lahnstraße 9, Eintritt frei