Was ist EMOTION?

Emotion ist ein Gefühl mit dem ihm eigenen Gedanken, psychologischen und biologischen Zuständen sowie den ihm entsprechenden Handlungsbereitschaften. Aus diesem Grunde gibt es Hunderte von Emotionen mitsamt ihren Mischungen, Variationen, Mutationen und Nuancen.

Im Grunde gibt es so viele Verästelungen der Emotion, daß uns die Worte dafiir fehlen. Daher sind sich die Forscher nach wie vor uneins darüber, welche Emotionen genau als primär gelten können, als das Blau, Rot und Gelb des Gefühls, auf das alle Mischungen zurückgehen. Ja, sie sind sich noch nicht einmal einig, ob es solche primären Emotionen überhaupt gibt.

Weil dies so ist, schlagen einige Theoretiker andere Grundfamilien vor, doch gehen nicht alle damit einig. Hier die Hauptkandidaten und einige Mitglieder der entsprechenden Familien:

ZORN
Wut, Empörung, Groll, Aufgebrachtheit, Entrüstung, Verärgerung, Verbitterung, Verletztheit, Verdrossenheit, Reizbarkeit, Feindseligkeit und im Extremfall Vielleicht krankhafter Haß und Gewalttätigkeit.

TRAUER
Leid, Kummer, Freudlosigkeit, Trübsal, Melancholie, Selbstmitleid, Einsamkeit, Niedergeschlagenheit, Verzweiflung und, falls pathologisch, schwere Depression.

FURCHT
Angst, Furchtsamkeit, Nervosität, Besorgnis, Bestürzung, Bangigkeit, Zaghaftigkeit, Bedenklichkeit, Gereiztheit, Grauen, Entsetzen, Schrecken; als psychopathologische Erscheinung: Phobie und Panik.

FREUDE
Glück, Vergnügen, Behagen, Zufriedenheit, Seligkeit, Entzücken, Erheitenıng, Fröhlichkeit, Stolz, Sinneslust, Erregung, Verzückung, Gratifikation, Befriedigung, Euphorie, Laune, Ekstase und im Extremfall Manie.

LIEBE
Akzeptanz, Freundlichkeit, Vertrauen, Güte, Affinität, Hingabe, Anbetung, Vemarrtheit.

ÜBERRASCHUNG
Schock, Erstaunen, Verblüffung, Verwunderung.

EKEL
Verachtung, Geringschätzung, Verschmähen, Wideıwille, Abneigung, Aversion, Überdruß.

SCHAM
Schuld, Verlegenheit, Kränkung, Reue, Demütigung, Bedauem, Kasteiung und Zerknirschung.