Burnout Schnelltest

Der nachfolgende Test besteht aus 18 Fragen zu den drei Aspekten Distanziertheit, emotionale Erschöpfung und Misserfolgserleben bei Burnout. Die Werte dieser drei Unterskalen müssen zu einem Gesamtwert (max. 90 Punkte möglich) berechnet werden. z.B. Distanziertheit 22, emotionale Erschöpfung 18, Misserfolgserleben 15 = 55 Punkte Gesamtwert.

 

DISTANZIERTHEIT: TRIFFT ZU … überhaupt nicht –> voll und ganz
  0 1 2 3 4 5
Meine Arbeit ist für mich nur noch Routine, ich habe keinen persönlichen Bezug dazu.            
Es fällt mir immer schwerer, mich bei der Arbeit auf andere Menschen einzustellen.            
lch kann anderen Menschen bei meiner Arbeit immer weniger Wertschätzung entgegen bringen.            
Meine Kunden/Kollegen/Patienten/Schüler sind mir zunehmend gleichgültig.            
Ich bemerke, dass ich in meinem Arbeitsalltag immer zynischer werde.            
lch lasse nichts mehr an mich herankommen.            
             
             
EMOTIONALE ERSCHÖPFUNG: TRIFFT ZU… überhaupt nicht –> voll und ganz
  0 1 2 3 4 5
lch fühle mich häufig müde oder ausgelaugt.            
Es fällt mir schwer, mich zu meiner Arbeit aufzuraffen.            
Ich bin oft gereizt.            
lch fühle mich häufig körperlich geschwächt.            
Meine Arbeit macht mir keine Freude mehr.            
Ich fühle mich häufig emotional erschöpft.            
             
             
MISSERFOLGSERLEBEN: TRIFFT ZU … überhaupt nicht –> voll und ganz
  0 1 2 3 4 5
lch erhalte kaum positive Rückmeldungen über meine Arbeitsleistung.            
Ich zweifle häufig daran, dass meine Arbeit sinnvoll ist.            
Die Anforderungen an mich sind in den letzten Jahren immer höher geworden.            
lch habe das Gefühl, dass ich immer mehr mache und trotzdem immer weniger bewältige.            
Egal, wie sehr ich mich bemühe, ich erreiche nichts.            
Ich glaube, dass alle meine Anstrengungen letztlich wirkungslos bleiben.            

Auswertung

Bei einem Gesamtwert von 55 und mehr Punkten liegen bereits deutliche Burnout-Symptome vor und aufgrund des hohen Burnout-Risikos sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

Liegt der Gesamtwert der einzelnen 3 Unterskalen bei einem Wert von 19 oder mehr, besteht Handlungsbedarf. Hiersollte dringend mit geeigneten Maßnahmen z. B. Burnout-Beratung oder Burnout›Behandlung/Therapie der Entwicklung eines Burnout-Syndroms entgegen gesteuert werden.

aus: Burnout Test Fragebogen: Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet