NLP – Eine Situation in der Zukunft meistern

Die hier vorgestellte Technik gehört zum Ressourcentraining und betrifft eine bevorstehende und herausfordernde Situation in der Zukunft. Durch Visualisierung gelingt es, in der zukünftigen Situation Selbstsicherheit zu bewahren und sie auf diese Weise gut zu meistern. Alle Zeitlinien-Techniken im NLP ermöglichen es, auf einer gedachten Zeitlinie Zustände in der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft zu visualisieren.

Eine Situation in der Zukunft meistern

Der Klient/ die Klientin hat eine schwierige Situation in der Zukunft (Prüfung, Verhandlung, Seminar etc.), die er/sie zu meistern hat. Zunächst wird eine Zeitlinie im Raum mit Symbolen für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ausgelegt. Der zu meisternden Situation wird dann ein Ort auf der Zeitlinie zugewiesen und ebenfalls mit einem Symbol markiert.  Der Klient/ die Klientin wird nun auf der Zeitlinie bis zu einem Punkt neben der schwierigen Situation geführt. Dort angelangt werden die anderen an der Situation beteiligten Personen visualisiert und mit Symbolen am Boden verankert. Der Klient/ die Klientin wird nun gefragt, welche Ressourcen er/sie oder die anderen beteiligten benötigen könnten.  Dies könnte zum Beispiel eine Farbe sein, ein Satz, eine Erinnerung oder eine positive, stärkende Eigenschaft. Diese Ressourcen sollen im Weiteren den Beteiligten auf eine für alle passende Art und Weise zur Verfügung gestellt werden.

Lasse den Klienten/ die Klientin nun in die Situation auf der Zeitlinie gehen und nachspüren, ob sich durch die zur Verfügung gestellte Ressource etwas verändert hat. Bitte ihn/ sie sich hierzu selbst in einem Zustand zu visualisieren, in dem er/sie und die anderen an der Situation Beteiligten die passenden Ressourcen bereits bekommen haben. Wiederhole gegebenenfalls diese Übung, bis sich ein zufriedenstellender Zustand in der schwierigen Situation für den Klienten/ die Klientin eingestellt hat. Als letzter Schritt wird der Klient/ die Klientin auf der Zeitlinie hinter die nun erfolgreich bewältigte Situation geführt, d.h. dass, z. B. das Meeting gerade stattgefunden hat. An dieser Position, das sich einstellende positive Gefühl mit allen Sinnen nachspüren lassen.

In der späteren, tatsächlichen Situation wird diese Übung den Verlauf positiv beeinflussen und helfen, die Selbstsicherheit des Klienten/ der Klientin zu stärken.

 

Haben Sie hierzu weitere Fragen oder sind Sie interessiert? Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme per Telefon oder auch per Email.