NLP – Moment of Excellence

Die Technik des Ankerns läßt sich im Bereich des NLP Ressourcentrainings auf unterschiedliche Weise nutzen. Ganz gleich ob es sich hierbei um NLP Seminare für Mitarbeiter handelt oder um ein Executive Coaching für Führungskräfte.

Die Ankertechnik „Moment of Excellence“ ist eine äusserst erfolgreiche Methode, um Menschen einen inneren Zugang zu besonders kraftvollen Ressourcen zu ermöglichen. Hierbei werden als herausragend positiv erlebte Augenblicke in der Vergangenheit des Klienten oder der Klientin durch entsprechende Anweisungen des Coaches und Betonung der unterschiedlichen Repräsentationsebenen (visuell, auditiv oder kinästethisch) ins Bewusstsein zurückgeholt. Hierbei ist es für den Coach hilfreich, sich über über das hauptsächliche Meta-Programm des Klienten oder der Klientin bewusst zu werden.

Im Moment des intensivsten Wiederbelebens der Ressource wird die positive Wahrnehmung an der Stelle des Körpers verankert, an der sie am stärksten zu spüren ist.  

Übungsablauf

  • A (Coach): „Erinnere Dich an eine Situation, in der Du Dich besonders gut gefühlt hast (z. B. entspannt, enthusiastisch, erfolgreich, stolz auf Dich). Visualisiere diese Situation als wenn sie gerade stattfinden würde.“
  • „Beschreibe, was du gerade siehst“ (Der Coach versucht die Visualisierung bzw. Erinnerung durch Fragen nach Sinneseindrücken zu beleben)
  • „Beschreibe, welche Geräuche du wahrnimmst“ (Verstärkung der Sinneseindrücke)
  • „Beschreibe, welche Gerüche du wahrnimmst“ (Verstärkung der Sinneseindrücke)
  • „Beschreibe, welche Gefühle du in der Situation wahrnehmen kannst“ (Auch hier Verstärkung der Sinneseindrücke)
  • „Gibt es etwas, dass du dir selbst sagen möchtest?“
  • „Finde eine Bewegung, die gut zu deinem Erleben passt.“
  • „An welcher Stelle deines Körpers empfindest du die Situation gerade besonder stark oder deutlich?“

Der Coach ist bestrebt durch Nachfragen und Wiederholen der Antworten von B, ihn so intensiv wie möglich in die Situation zu führen und diese nacherleben zu lassen. Durch genaue Beobachtung der Ressourcenphysilogie versucht der Coach im Moment der höchsten erlebten Intensität durch Berührung mit der Hand an der zuvor erfragten Stelle einen Anker zu setzen.

  • „Berühre diese Stelle nun mit deiner Hand. Erlebe nun diese Situation zusammen mit der Wärme an dieser Stelle. “

Jetzt wird ein Separator gesetzt um in der Folge den Erfolg der Übung zu überprüfen. Der Klient/ die Klientin wird gebeten durch erneute Berührung mit der Hand (Auslösen des Ankers) den Ressourcenzugang zu überprüfen. Dies sollte in der Ressourcephysiologie sichtbar werden. An dieser Stelle wird erneut ein Separator gesetzt um in der Folge die Übung in Zukunft zu erweitern, dem sogenannten Future Pace.

  • „Welche Situation in der Zukunft steht dir bevor, in der Du diese Ressource am Besten gebrauchen könntest. Stelle dir vor, dass du nun in dieser Situation bist und löse den Anker aus.“

Auch hier wird versucht, die Visualisierung durch Verstärkung der Sinneseindrücke so intensiv wie möglich erleben zu lassen. Von besonderer Bedeutung ist es, dass der Klient/ die Klientin sich die Zeit nehmen kann, um einen wirklich intensiven Zustand zu erleben.

Dieser gesamte Prozess ist vom Coach mit liebevoller Geduld und Phantasie zu begleiten. Danach wird die Meta-Position eingenommen und die Übung abgeschlossen.