Hypnotherapie

Der Körper lügt nicht! Diese einfache Tatsache wurde vielfältiger Praxiserfahrung immer wieder bestätigt. Darin liegen Leid aber auch Hoffnung, denn in unserem Körper sind Traumata genauso gespeichert, wie die Möglichkeiten zur Selbstheilung.

Die große Chance einer Hypnotherapie besteht darin, dass während sich unser Bewusstsein tranceähnlich nach innen richtet, uns Gedanken, Bilder und körperliche Empfindungen zugänglichwerden. Wir dringen auf diese Art und Weise zu tieferen Schichten unseres Bewusstseins vor und werden empfänglich für Ideen und Lösungen, die aus dem eigenen unbewussten Schatz an Erfahrungen auftauchen können.

Eine Trance ist kein Schlaf und die eigene Kontrollfähigkeit bleibt während der gesamten Sitzung immer erhalten.

Die Trance verändert weder die Person noch ihren bisherigen Erfahrungsschatz. Sie dient dazu, den Menschen mehr über sich selbst zu lehren und es ihm zu ermöglichen, sich angemessener zu verwirklichen.

Milton Erickson

Tranceähnliche Zustände sind uns in der Regel vertrauter, als wir normalerweise annehmen. Viele unserer Handlungen laufen überwiegend in einem unbewussten Zustand ab, beginnend beim morgendlichen Ritual im Bad, der regelmäßige Fahrt zum Arbeitsplatz, bis zu sich täglich wiederholenden Handlungsabläufen, z. B. dem Schnüren der Schuhe oder einfaches Kaffeekochen. Wir müssen hierbei nicht jedes Mal neu über den Ablauf oder den Weg nachdenken. Oft wissen wir hinterher nicht einmal mehr so genau, wie wir z. B. eigentlich nach Hause gekommen sind. Zu sehr waren wir während der Autofahrt in einem zwar noch achtsamen, aber dennoch tranceähnlichen Zustand.

Anwendungsmöglichkeiten einer Hypnotherapie:

Haben Sie weitere Fragen? Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme per Telefon oder Email: